Get Your Free Audiobook

Listen with Audible free trial

₹199.00/month

1 credit a month to use on any title to download and keep
Listen to anything from the Plus Catalogue—thousands of Audible Originals, podcasts and audiobooks
Download titles to your library and listen offline
₹199 per month after 30-day trial. Cancel anytime.

Publisher's Summary

Fesselnder historischer Roman mit aufwühlender Liebesgeschichte. Basel, 1348: In der Stadt wütet die Pest. Viele Bürger richten ihren Zorn gegen die Juden, während Bürgermeister Konrad von Bärenfels die Juden für immer aus seiner Stadt verbannen will. Für die Jüdin Saphira beginnt eine dunkle Zeit. Auf dem Sterbebett bittet ihr Vater sie ein besonderes Kästchen zum König zu bringen. Für die junge Frau beginnt eine Flucht vor mächtigen und mitleidslosen Feinden. Doch eines haben ihre Verfolger nicht bedacht: Die beiden Männer Tam und Christian sind unsterblich in Saphira verliebt und bereit, ihr Leben für sie zu geben.

Titus Müller, geboren 1977, ist ein deutscher Schriftsteller, der vorwiegend historische Romane schreibt. Müller studierte Literatur, Geschichtswissenschaften und Publizistik und gründete 1998 die Literaturzeitschrift "Federwelt". 2002 veröffentlichte er seinen Debütroman "Der Kalligraph des Bischofs". Müller ist Mitglied des PEN-Club und wurde u.a. mit dem C.S.-Lewis-Preis und dem Sir-Walter-Scott-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erschienen die Romane "Berlin Feuerland" und "Der Tag X".

©2019 SAGA Egmont (P)2019 SAGA Egmont

Critic Reviews

Titus Müller ist ein erstaunlicher Autor.
-- Hessischer Rundfunk 

What listeners say about Die Todgeweihte

Average Customer Ratings

Reviews - Please select the tabs below to change the source of reviews.

No Reviews are Available
Sort by:
Filter by:
  • Overall
    4 out of 5 stars
  • Performance
    4 out of 5 stars
  • Story
    4 out of 5 stars
  • Dan
  • 16-09-19

Moderne Hauptfiguren

Die Hauptfiguren sind für einmal keine extrem überzeichnete Charakteren. Sie haben Schwächen, entwickeln sich. Zeitweise hätte ich sie mir etwas stärker und lebenstauglicher gewünscht. Die grosse Entwicklung einzelner Figuren würde es erlauben, die Geschichte noch etwas auszuweiten. Der Roman lebt nicht so sehr von der Spannung als emotionalen Momenten und Beschreibungen der Innenwelt der Figuren.